Wenn ich eine Paarbeziehung eingehe ist es unvermeidbar, dass ich auch eine Beziehung zu meinen Schwiegereltern eingehe.
Im Grunde wünschen wir uns alle ein harmonisches und friedliches Zusammenleben.

Die Schwiegereltern wünschen sich das ebenso wie die Schwiegerkinder.

Und alle leiden darunter, wenn dies nicht der Fall ist. Denn Eltern lieben ihre Kinder und Kinder lieben ihre Eltern.
Nicht immer ist diese Liebe sichtbar. Manchmal sind auch die Bedingungen so, dass diese Liebe weder sichtbar noch fühlbar ist. Dennoch ist diese Liebe da.

Manchmal scheitern unsere Paarbeziehungen daran, dass es Spannungen zwischen den Schwiegereltern und Schwiegerkindern gibt.

Wie wir im Teil "Partnerschaft und Herkunftsfamilie" schon gesehen haben bringt jeder Partner/jede Partnerin sein/ihr "Päckchen" aus der Herkunftsfamilie mit.

Die Werte und Weltanschauungen der Herkunftsfamilie unterscheiden sich - und das dürfen sie auch.

Es birgt aber auch ein Konfliktpotential, wenn sich meine persönlichen Sichtweisen und Themen von denen meiner Schwiegereltern unterscheiden.

Ein wertfreies Annehmen der Andersartigkeit des anderen ist sowohl für Schwiegereltern als auch für Schwiegerkinder von großer Bedeutung.

Denn wenn ich (unbewusst) versuche, die anderen von der Richtigkeit meiner eigenen Werte und Weltanschauung zu überzeugen erhebe ich mich über den anderen und unterstelle dem anderen die Falschheit seiner Werte.

Der einzige Ausweg aus dieser Situation ist, dass beide (sowohl Schwiegereltern als auch Schwiegerkinder) aufhören die Andersartigkeit des anderen zu werten, zu bewerten und zu verurteilen.

Jede Generation hat ihre eigenen Wertevorstellungen, ihre eigenen Erziehungsstile und ihre eigene Art zu leben.
Und das gilt es anzuerkennen.
Schaffen wir das, ist der Grundstein für ein friedliches Zusammenleben gelegt.

Eltern müssen ihre Kinder loslassen und sie ihren eigenen Weg gehen lassen. Kinder müssen die Art wie ihre Eltern und Schwiegereltern leben anerkennen.

Oft ist das nicht so einfach möglich, da alte familiensystemische Themen nicht gelöst sind und Einfluss auf unsere Beziehungen nehmen.

Dieses Themen mit einer Systemaufstellung sichtbar zu machen und zu lösen kann ein Segen für die gesamte Familie sein.

Gerne unterstützen wir euch auf dem Weg zu einem friedlichen und wertschätzenden Miteinander!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum