Richte den Fokus auf die positiven Dinge in der Beziehung

Der Alltagstrott und die alltäglichen Verpflichtungen lassen uns manchmal ganz "vergessen", dass wir einen Partner/eine Partnerin haben, den/die wir lieben.

Oft ist die Liebe irgendwo zwischen den Anforderungen von Beruf, Haushalt und Familie versteckt.

Wenn nach der ersten Verliebtheitsphase, die unter Umständen schon lange vorbei ist, die eigenen Bedürfnisse und auch die Ecken und Kanten des Partners/der Partnerin in den Vordergrund rücken beginnen wir zu suchen wo unsere Liebe geblieben ist. Was machen wir denn jetzt mit unserer "verstaubten" Liebe?

Wie machen das Paare, die über Jahrzehnte glücklich miteinander sind?

Diese glücklichen Paare konzentrieren sich auf die positiven Dinge in ihrer Beziehung. Interessant hierzu ist auch die Gottmann-Konstante. Statt sich auf die Dinge zu konzentrieren, die nicht funktionieren richten die glücklichen Paare ihren Fokus auf die Aspekte ihrer Partnerschaft, die gut funktionieren.

Natürlich ist es wichtig, die Dinge anzusprechen, die einen selbst beim Partner stören. Diese Sachen sollten aber zeitnah angesprochen werden und nicht über Tage, Wochen, Monate oder Jahre gesammelt werden bis dann das sprichwörtliche Fass überläuft.

Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens, was Glück war.
Françoise Sagan

Es ist wichtig, dem Partner/der Partnerin öfter mal zu sagen was man an ihm/ihr schätzt oder gut findet. Und es ist wichtig, dem Partner/der Partnerin seine Zuneigung zu zeigen.

Die Liebe und die Zufriedenheit bleiben nicht von ganz alleine - man muss etwas dafür tun - und das am besten jeden Tag.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum