Endlich Urlaub! Seit Wochen wartet ihr, dass der lang ersehnte und gemeinsam geplante Urlaub beginnt. Endlich Ruhe, Entspannung und Zeit für den Partner.

Die letzten Wochen waren anstrengend, die Reise zum Urlaubsort auch. Jetzt seid ihr angekommen an eurem Urlaubsziel. Jeder von euch hat Erwartungen wie der Urlaub sein soll.

Die ersten Tage sind meist noch problemlos. Da seid ihr beschäftigt mit Anreise, Auspacken und Erkundungen in der Gegend.

Dann merkt ihr, dass eure Erwartungen und Interessen völlig unterschiedlich sind. So kann der Urlaub ganz schnell zu einer Beziehungsprobe werden und Streit die ersehnte Zweisamkeit zermürben.

Dazu kommt noch, dass nun viel Freizeit/Freiraum entsteht und erst mal eine große Leere entsteht. Damit können viele Paare nicht gut umgehen.

Ein weiterer Punkt ist, dass ein Paar oft ein unterschiedliches Nähe-Distanz-Bedürfnis hat, was gerade im Urlaub zu Konflikten führen kann.

Jeder zweite Scheidung wird nach dem Urlaub eingereicht. Das muss nicht sein. Nachfolgend erhaltet ihr ein paar Tipps wie ihr einen harmonischen Urlaub verbringen könnt.

Seid ihr frisch verliebt ist das Risiko einer Krise nicht so groß. Denn ihr habt noch eure rosa Brille auf :-)

Seid ihr schon sehr lange ein Paar ist das Risiko größer, dass gerade im Urlaub schwelende Konflikte auf den Tisch kommen, wenn der Tag nicht mit Terminen gefüllt ist.

1. Planung des Urlaubs

Der erste Schritt zu einem harmonischen Urlaub ist eine gute Planung. Es ist wichtig, dass ihr beide eure Wünsche und Erwartungen an den Urlaub/Urlaubsort kund tut. Wollt ihr lieber ausgiebig am Strand liegen oder eine Bergtour machen?
Eine gewisse Kompromissbereitschaft ist evtl. notwendig, um jedem von euch gerecht zu werden.

Findet ihr kein Reiseziel, dass eure Erwartungen zufriedenstellt, weil vielleicht der eine gerne den ganzen Tag am Strand liegt und der andere einen hohen Berg erklimmen will, ist eine Option, getrennt Urlaub zu machen.

Meist findet sich ein Kompromiss bei dem ihr beide auf eure Kosten kommt.

2. Nähe-Distanz-Bedürfnis klären

Hat ein Partner ein größeres Distanzbedürfnis spricht nichts dagegen, dass du oder dein Partner auch mal alleine einen Ausflug macht oder einen Surfkurs belegt.
Es führt oft zu Konflikten, wenn das tägliche zu wenig an Nähe und Romantik in den paar Wochen aufgeholt werden "muss". Ein zu viel an Nähe kann den anderen einengen.

Schaut was für euch passt, wie viel ihr gemeinsam machen wollt und wo es mal angebracht ist, dass jeder seinen eigenen Weg geht.

Wenn jeder mal etwas für sich alleine unternimmt gibt es Freiraum und ihr habt wieder ein Gesprächsthema, denn jeder kann dem anderem von seinen Erlebnissen erzählen.

Wichtig ist nur, dass ihr euch abstimmt. Eine Möglichkeit ist, z.B. am Abend vorher gemeinsam den nächsten Tag zu planen.

3. Wünsche und Bedürfnisse in Kontakt bringen

Wir haben sehr oft die Erwartungshaltung, dass der Urlaub die schönste Zeit im Jahr sein soll und alles perfekt klappen muss.

All die Romantik und Harmonie für die wir uns im Alltag keine Zeit nehmen soll im Urlaub nachgeholt werden. Das kann nicht funktionieren. In diesem Fall erwartet ihr einfach zu viel von euch und eurem Partner.

Besprecht vor dem Urlaub eure Erwartungen und Wünsche, dann erlebt ihr keine bösen Überraschungen und ihr könnt im Vorfeld schon Kompromisse schließen.

4. Gemeinsam etwas Neues ausprobieren

Ihr wolltet schon immer mal einen Surfkurs machen? Im Hotel gibt es das Angebot, Yoga auszuprobieren? Egal was es ist, wenn ihr Lust drauf habt, probiert gemeinsam was Neues aus.

Vielleicht ergibt sich daraus ein neues, gemeinsames Hobby, das ihr zu Hause weiter pflegen könnt und eure Partnerschaft bereichert.

5. Kompromisse machen

Kleine Kompromisse erhalten die Liebe und zeigen die Wertschätzung dem Partner gegenüber.

Ein Kompromiss kann z.B. sein, dass abwechselnd jeder von euch das Tagesprogramm gestaltet. Natürlich sollte das Programm nicht konträr zu den Interessen des Partners sein. Wenn dein Partner Angst vor Wasser hat ist es keine gute Idee zu erwarten, dass er den Kompromiss eingeht und einen Tauchausflug mitmacht.

6. Urlaubskasse vorher klären

Viele Paare streiten im Alltag um das Geld. Wie viel Geld wird für was ausgegeben? Da sind die Erwartungen oft völlig unterschiedlich. Warum sollte das im Urlaub anders sein?

Legt vor dem Urlaub fest wie hoch euer Urlaubsbudget ist. Das vor allem dann wichtig, wenn ihr eine gemeinsame Kasse habt. Legt zudem fest wie viel jedem zusteht und wie viel ihr für gemeinsame Aktivitäten einplanen möchtet.

In diesem Sinne wünschen wir euch erholsame, harmonische und gerne auch romantische Urlaubstage!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum