Wir Menschen möchten Erfüllung finden, in unserer Partnerschaft, in unserem Berufsleben und auch in Beziehungen zu Freunden etc.

In Bezug auf die Partnerschaft gibt es unterschiedliche Meinungen darüber, ob man mit (nur) einem Partner Erfüllung finden kann und die ganze Fülle der Partnerschaft leben kann.

Viele Menschen sind der Meinung, dass man nicht erwarten kann in einer Beziehung mit einem Partner die ganze Fülle zu erfahren. Denn in jeder Partnerschaft gibt es Situationen und Eigenschaften von denen wir uns wünschen sie wären anders.

So kann es beispielsweise sein, dass sich die Frau wünscht, dass ihr Partner mit ihr tanzen geht. Der Mann aber ist ein Tanzmuffel und hat darauf überhaupt keine Lust, auch nicht seiner Frau zuliebe.

Oder der Mann wünscht sich, dass seine Frau ihn bei seinen Motorradausflügen begleitet. Sie hat aber Angst vor dem Motorrad fahren und fühlt sich dabei so unwohl, dass sie nicht mitfahren möchte.

Oder die Frau wünscht sich, dass ihr Mann Anteil an ihren Bedürfnissen und Gefühlen nimmt; sie wünscht sich, dass ihr Mann sie versteht.

Ein großer Irrtum in einer Beziehung besteht darin zu glauben, dass unser Partner unsere Bedürfnisse erfüllen muss und uns glücklich machen muss.

Warum zieht es mich zu jemanden außerhalb der Beziehung?

Oft fühlen wir uns zu Menschen außerhalb unserer Beziehung hingezogen, weil uns unser Partner das was wir brauchen nicht geben kann.

Genau die vorher genannten Situationen und Erwartungen lassen uns manchmal in eine Affäre flüchten mit einem Menschen, der so anders ist, der das verkörpert was uns am eigenen Partner fehlt und der unsere Bedürfnisse erfüllt.

Da ist z.B. der Mann auf einer Motorrad-Ausfahrt und lernt eine Frau kennen, die es liebt, als Beifahrerin auf dem Motorrad zu sitzen.
Und die Frau, die einen Tanzmuffel als Mann hat geht alleine tanzen und beginnt eine Affäre mit einem Mann, der für sein Leben gerne tanzt und ihr zuhört, sie wahrnimmt und sie versteht.

Wir alle entwickeln uns im Laufe unserer Beziehung weiter und entwickeln neue Gaben und Fähigkeiten. Jede Weiterentwicklung bedeutet eine Veränderung. Und eine Veränderung bedeutet, dass die Beziehung sich auch verändern wird.

Wir Menschen sind bekanntlich „Gewohnheitstiere“ und mögen Veränderungen nicht so sehr gerne.

In dem meist unbewussten Versuch, den Entwicklungsprozess unseres Partners zu verhindern führt uns unser Ego zu einem Menschen außerhalb der Beziehung in Versuchung, der genau diese Eigenschaft besitzt, die uns an unserem Partner fehlt.

Wenn wir nun dieser Versuchung der Affäre erliegen, dann verpufft die Energie, die wir eigentlich unserem Partner geben sollten, damit er in seinem Entwicklungsprozess voranschreiten kann.

Denn wenn wir uns aus der Beziehung nehmen, nehmen wir unserem Partner die Projektionsfläche, an der er sich selbst spiegeln und erkennen kann, um dann in seiner Entwicklung weiter zu kommen.

Dazu kommt, dass uns eine Affäre meist nur kurz glücklich und zufrieden macht, denn es entstehen oft Scham- und Schuldgefühle.
Und wir merken nach einiger Zeit, dass auch diese Affäre uns nicht das geben kann was wir vermissen.

Aber auch eine Affäre kann ein Auslöser einer Beziehungskrise sein, die letztendlich Heilung für die Beziehung bringt. Denn solch eine Krise birgt die große Chance, dass die Partner ehrlich miteinander umgehen und ihre Bedürfnisse und Erwartungen äußern. So entsteht mit der Beziehungskrise die Chance, auf einer neuen Ebene (wieder) als Paar zusammenzuwachsen.

Wie kann sich die Beziehung zu meinem Partner weiter entwickeln?

Ich muss nicht unbedingt mögen wie mein Partner sich verhält und nicht jede Situation muss mir gefallen. Wenn ich aber verstehe was mich stört und ich die Situation akzeptiere, kann Heilung der Situation geschehen und unsere Beziehung kann sich weiter entwickeln und entfalten.

Denn wenn ich nicht mehr mit dieser Situation hadere komme ich mit mir selbst ins Reine. Dadurch entsteht eine neue Energie, die unsere Beziehung zum Positiven verwandelt. Und genau das bewirkt letztendlich auch eine Veränderung unseres Partners.

Es kann dann passieren, dass der Mann wieder Interesse an seiner Frau zeigt, sie wahrnimmt und ihr zuhört.

Wenn sich allerdings aus der Situation / dem Verhalten meines Partners ein Machtkampf entwickelt, weil ich ihn verändern will, gibt es keine Weiterentwicklung in unserer Beziehung.

Denn je mehr ich das Verhalten bekämpfe, desto stärker wird es. Selbst wenn ich diesen Machtkampf gewinnen sollte und es schaffen sollte, das Verhalten meines Partners zu kontrollieren ist das Manipulation und emotionale Erpressung.
Das ist keine gute Grundlage für eine erfüllte Partnerschaft.Daraus entsteht keine Nähe, keine Intimität und keine Fülle.

Es ist wichtig zu wissen, dass mein Partner nicht dafür zuständig ist, meine Bedürfnisse zu erfüllen wie z.B. mein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit oder nach Liebe.

Um die ganze Fülle der Partnerschaft zu erfahren muss ICH geben, und zwar alles was ICH geben kann.
Eventuell kann mein Partner mir gar nicht geben was mir fehlt, weil er es selbst vielleicht gar nicht hat.

Er kann mir eventuell nicht die Liebe geben, die ich mir wünsche, weil er selbst zu wenig Liebe zu sich, also zu wenig Selbstliebe hat.

Meine eigene Erfüllung hängt davon ab was ICH gebe. Denn mein Geben öffnet mich für das Empfangen.
Wir sind meist sehr gut im Geben und mit dem Empfangen tun wir uns schwer.

Wenn wir uns bewusst machen, dass das was wir an unserem Partner nicht akzeptieren können, das ist, was wir an uns selbst nicht akzeptieren können, ist das der Schritt zur Heilung der Beziehung.

Wenn ich meinen Partner verändern möchte, dann muss ich MICH verändern und in Folge davon wird sich mein Partner ändern.
Alles andere ist Manipulation und Kontrolle.

Was kann ich tun, um eine erfüllte Partnerschaft zu leben?

Fertige eine Liste an mit Eigenschaften und Dingen, die dir an deinem Partner nicht gefallen und die du nicht akzeptabel findest.

Wenn du die Liste nun durchliest, stehen da Dinge und Eigenschaften, die du an dir selbst nicht annehmen kannst?

Mache dir bewusst, dass du verstärkst was du nicht haben willst und dass es keine Akzeptanz ist, wenn du ein Problem verdrängst.
Und mache dir bewusst, wenn du etwas an deinem Partner ablehnst, dann lehnst du es an dir selbst ebenfalls ab.

Manchmal ist es so, dass wir es alleine nicht schaffen, die Fülle der Beziehung und des Lebens mit einem Partner alleine zu leben obwohl wir es uns wünschen.
Oder wir selbst oder unser Partner hat eine Affäre und die Beziehung droht zu zerbrechen. Auch hier ist es manchmal sehr schwer, alleine einen Weg aus der Krise zu finden.

Wir müssen nicht alles alleine schaffen. Oft hilft es, wenn unparteiische Dritte Unterstützung geben.

Wir begleiten dich/euch gerne in die Fülle der Beziehung und unterstützen euch auch auf dem Weg raus aus der Affäre und rein in eure erfüllte Partnerschaft. Gerne kannst du dich/ihr euch bei uns melden – telefonisch (07907 9999 788) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum